Allgemein - posted on 7. Februar 2018 by

Rock’n’Roll 2018 …und was ist mit Notstrom?

Eins nach dem Anderen… Das neue Jahr ist bereits fast vier Wochen alt, dennoch möchten wir Euch nochmal ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018 wünschen.

Nachdem wir zwei tolle Unplugged-Konzerte im November gespielt haben, welche gleichzeitig auch Axels Abschied von monsoon waren, sind wir guter Dinge und mit neuem/alten Drummer an die Planungen für 2018 gegangen, die unter dem Motto „Notstrom“ standen… Dann hat sich eine Situation ergeben, mit der wir so nicht gerechnet haben… Mitten in den Vorbereitungen für Aufnahmen, unseren Proberaumumzug und fürs neue Programm hat Wolle sich entschieden, aufgrund seines bereits angeschlagenen Hörvermögens, keine elektrisch verstärkte Musik mehr zu machen und sich auf akustische Musik zu konzentrieren…

BÄHM… Da saßen wir erstmal und wussten gar nicht ob und wie wir weitermachen sollen…

Also haben wir uns Gedanken gemacht, wie und mit wem es wo weitergehen kann… Das Positive zuerst: Wir haben eine Lösung und alle machen irgendwie weiter… ?

Zu „Notstrom“: Dies wird eine eigenständige Band, welche ausschließlich unplugged musiziert und im Kern aus Wolle, Jörg und Ingo besteht. Wer die Band wann und wo verstärkt, entscheidet das Engagement und/oder die Location. Den Link zur Bandseite werden wir Euch zeitnah hier zu Verfügung stellen.

Zu monsoon: Es geht gnadenlos weiter… Nachdem wir bereits Mike Münnemann fürs Schlagzeug zurückgewinnen konnten, haben wir auch bereits einen neuen Mann am Bass gefunden. Dennis Maranca ist eher bekannt für seinen Job als Rhythmusgitarrist bei RoXX, wird aber seine langjährigen Erfahrungen als Bassist beisteuern.

Es sei bereits so viel verraten: Die ersten Proben waren nicht nur vielversprechend, sondern echt klasse, so dass wir es kaum noch erwarten können, mit den Aufnahmen zu beginnen und zurück auf die Bühne zu kommen.

Also: Bleibt am Ball, es geht voran! ?

Comments

Ein WordPress-Kommentator

Hallo, dies ist ein Kommentar.
Um mit dem Freischalten, Bearbeiten und Löschen von Kommentaren zu beginnen, besuche bitte die Kommentare-Ansicht im Dashboard.
Die Avatare der Kommentatoren kommen von Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.